Aldi Schuhe 2016

Die Aldi Schuhe 2016

Der Winterstiefel mit Klettverschluss, sie zieht ihn schon an, wenn es kalt ist! Ich bin mit Aldi-Schuhen immer top zufrieden. Im Oktober 2016 wurden ökologische Anforderungen für die Herstellung von Textilien und Schuhen definiert. Eindeutig wird er keine Schuhe tragen, aber was ist das? Die Zusammenarbeit mit Aldi Süd ist für Joop nicht die erste im Bereich der Corporate Fashion.

Joop für'Aldi Süd': Kollektion'Blue Motion' ermöglicht erschwingliche Designer-Mode.

Modelinie von Jette Joop für'Aldi Süd''Blue Motion': So heisst die begrenzte Modelinie von Jette Joop, die ab dem kommenden Jahr in den Geschäften von'Aldi Süd' zu haben ist. Kim Suckow, stellvertretender Einkaufsleiter der Aldi Sued, unterstrich in einem Gespräch mit dem Handelsblatt, dass Aldi Kunden anrede.

Dies war einer der Gründe, warum sie das Übernahmeangebot von Aldi akzeptiert hatte. Zu ihren Kollektionen gehören unter anderem Hemden, Blümchen, Jeans, Overalls, Kleider, aber auch Schuhe, Taschen und Schals zu einem Preis zwischen 9,99 und 19,99 E. Im Jahr 2011 hatte der Aldi-Rivale'Lidl' eine Juwelierkollektion des Entwerfers Harald Glööckler im Programm. Aldi' ist nach Angaben der Branche einer der zehn grössten Textilhändler in Deutschland.

Aldi Nord' beteiligt sich jedoch nicht an der Kampfe. Wird' Aldi' in Zukunft mehr Designer-Mode zu Schnäppchenpreisen mitbringen?

Eldi: Textil- und Schuhindustrie sollen nachwachsender werden.

In ihrem gemeinsam erstellten Detox Fortschrittsbericht informieren die Konzerngruppen Aldi West und Aldi West über den derzeitigen Status ihrer Nachhaltigkeitsleistungen im Bekleidungsbereich. In der Aldi Detox 2020 Strategie sind sechs Aktionsfelder enthalten: Zentral ist es, den Gebrauch von elf Stoffgruppen wie Chlorbenzolen in der Textil- und Schuhherstellung bis längstens 2020 zu eliminieren.

Im Jahr 2017 will das Unter-nehmen ganz auf den Verzicht auf PFCs und PEOs achten. Demnach gibt Aldi bereits Ende 2016 die PFCs auf, eine Chemikaliengruppe, mit der Textil wasserabweisend gemacht wird. Auch in diesem Zusammenhang berichtet Aldi über erste Erfolge: Im Jahr 2016 konnten 78% der geplanten Produktionsanlagen zur Produktion von Aldiprodukten beweisen, dass im Schmutzwasser oder Klärschlamm keine PFCs vorzufinden waren.

So Sven van den Booomen, Managing Director Corporate Responsibility International bei Aldi Süd: "Unser Fernziel ist es, nachhaltige Produktionsweisen zu einer selbstverständlichen Sache zu machen. Die beiden Diskonter sind auch der Business Environmental Performance Inititative ( "BEPI") angeschlossen. Der Verband ist eine Gemeinschaftsinitiative der Außenhandelsvereinigung (FTA), dem wichtigsten Handelsverband für den nationalen und globalen Handel.

Die Zielsetzung von BIOPI ist die Förderung des Umweltschutzes in den Wertschöpfungsketten, einschließlich chemieintensiver Produktionsprozesse in den Erzeugerländern.

Mehr zum Thema