Asics Trailrunner

Fortgeschrittene Trailrunner

Laufschuhtest Asics Runnegade Sibylle auf der Straße mit der Asics Runnegade. Im Shop finden Sie unter anderem Laufschuhe von Adidas, Asics oder Brooks. Hier können Sie neue Routen und viele andere Trailrunner kennenlernen. Das Sortiment umfasst Schuhe für alle Leistungsstufen - vom erfahrenen Trailrunner bis zum Freizeitläufer. Es richtet sich an erfahrene Trailrunner und Freizeitläufer.

Trailrunning Schuhe: Einzelheiten und Differenzen

Sprengen, Dämpfen, Stabilisieren: Was macht einen starken Nachläufer aus? Als Trailrunning bezeichnet man alle Aktivitäten, die außerhalb der Strasse stattfinden. Aber ob Sie Spezialschuhe benötigen, wenn Sie im Münchener Englischgarten eine lose Kugel machen, bleibt der Frage überlassen. Während sich die Vorgängermodelle durch eine relativ robuste Laufsohle und eine robuste Konstruktion auszeichneten, sind die heutigen Varianten viel beweglicher und geben dem Laufsportler mehr Schlaggefühl.

"â??Der FuÃ? muss den Untergrund lesen können", erklÃ?rt Klaus Ruscher vom Laufsportfachhandel von Sportrutor Ruscher in MÃ?nchen. Es wurde viel Zeit in die Entwicklung der Sole und insbesondere ihrer Konstruktion gesteckt. Vor allem die Schrägstellung der Fußsohle hat neue Möglichkeiten. Klick dich durch die Slideshow von Trail Running-Schuhen in der Produktübersicht.

Noch vor wenigen Jahren waren die Joggingschuhe im Rücken hoch und im Vorderteil tief, so dass sie eine große Explosion hatten - der Unterschied zwischen der Stärke der Vorfußsohle und der Hinterfußsohle - und sich in der Zwischenzeit wieder davon gelöst haben. Ein weiches Gummimaterial bietet viel Halt und Adhäsion auch bei ungünstigen Verhältnissen wie nass und kalt.

Mobilität: Torsionsschuhe sorgen für einen verbesserten Bodeneffekt und schützen vor unsachgemäßem Kontakt. Die Flexibilität des Schuhs ist umso größer, je besser Sie trainiert sind. Daher sollte das Strahlen an das Leistungsniveau angepaßt werden. Eine Membrane kann im Sommer mehr Tragekomfort bringen, macht den Gleitschuh aber härter und schwül. Die heutigen Trail-Laufschuhe haben daher eine niedrigere Explosion, die einige Konstrukteure entweder in Millimeter oder als Unterschied zwischen der Vorfußhöhe und dem Hinterfuß anführen.

"Doch gerade das kann auch bei wenig trainiertem Läufer zu Schwierigkeiten führen", sagt Klaus Ruscher. Daher sind weniger geschulte Personen mit moderat strahlenden Schuhmodellen besser dran. Flachschuhe haben auch Dämpfungselemente. "â??Der Gleitschuh sollte wie eine Socke am FuÃ? sitzenâ??, rÃ?t Christian Walter. Weil bei den verschiedenen und sich ändernden Bodenverhältnissen, die Sie außerhalb der Straßen vorfinden, der Gleitschuh präzise auf dem Boden stehen muss.

Es sollte sich zwischen dem Fuss und der Spitze des Schuhes höchstens ein Dritteln der fingerdicken Atemluft befinden. Die auffälligste Eigenschaft von Trailrunning-Schuhen ist die mehr oder weniger stärker geformte Einlegesohle. Wenn sich der Schuh im Vorderfußbereich abbiegt, wird der korrespondierende Teil der Fußsohle besonders kräftig in den Erdboden eingekratzt. Wenn Sie nicht nur bei Sonne und Trockenheit durch die Fläche "schrauben" wollen, sollten Sie auf eine Weichgummimischung achten, die auch bei nassen Bedingungen Halt gibt.

In den Wintermonaten erhöht eine imprägnierte Membran die Wahrscheinlichkeit von warmen und trockenen Füßen. Aber es macht den Gleitschuh auch härter und zäher. "â??Im Hochsommer gehe ich persönlich sehr gerne in Halbschuhen ohne Membranenâ??, sagt der frÃ?here amtierende deutsche 400-Meter-Hindernismeister Walter. "Je heller der Schuhmodell, umso empfindlicher ist das Produkt für den Umgang mit Ranken oder Stein.

Für gute Trail Running Schuhe gibt es ab ca. 80 EUR.

Mehr zum Thema