Bester Laufschuh überpronation

Die beste Laufschuhüberpronation

Das Beste, was er tun kann, ist, hinter dir herzulaufen und deine Füße von hinten anzusehen, während du läufst. Das bedeutet nicht, dass dieser Laufschuh auch der beste für Sie ist. Die Abstützung im Laufschuh dient in erster Linie dazu, Überpronationen auszugleichen.

Fußformen & Laufstile: Paarberatung: Die perfekte Laufschuhserie

Auf der Suche nach dem optimalen Laufschuh sind die eigenen Füsse die erste Herausforderung. Doch keine Angst, die rechte Entscheidung muss nicht unbedingt wissenschaftlich sein: Der passende Laufschuh für welchen Fuss und Laufstil. Aber du willst nur eines: weglaufen. Aber vorher muss der Laufsportler den optimalen Schuh auswählen.

Welche Art von Füßen hast du? Generell gilt: Laufstil, Eigengewicht und Anwendungsbereich müssen ebenfalls beachtet werden. Es ist kein Zufall, dass es so viele Ideen für den passenden Laufschuh gibt. Beginnen wir die Aussprache mit der rechten Wendung. Dies geschieht durch den Fuss eines so genannten "neutralen Fußläufers". Das nennt man Überpronierung.

Zusätzlich zur Fehlpositionierung des Fusses gibt es noch weitere Gründe, die eine Überpronierung beim Running fördern. Wer hätte das auch hier die erhöhte Variation gedacht: die Supersupination. Es wird oft mit hohlen Beinen oder O-Beinen in Verbindung gebracht. So viel zur Ausrüstung - die Fuß.

Es stellt sich noch die Problematik der richtigen Trainingssoftware, der Turnschuhe. Nahezu alle Hersteller von Langschuhen führen Langschuhe für neutrale Fußläufer, Überproniere und Supiniers. Natürlich, denn der rechte Laufschuh muss je nach Fußart und -fehlstellung unterschiedliche Ansprüche erfüllen. Natürlich sollte der Gleitschuh auch zum Läuferstil und zur Anatomie des Laufburschen passend sein. Diese Koordination kann nur ein gutes Laufschuhunternehmen erreichen.

Falsches Schuhwerk, hohes Risiko Das Betreiben mit dem richtigen Laufschuh und der richtigen Technik kann tödliche Konsequenzen haben. Die Supinationsposition der Füsse wird durch Anheben der Fußinnenkante gestärkt. Funktionstraining Ein läuferspezifisches Funktionstraining wird für Ermüdung und Verletzungsfreiheit bei laufendem Betrieb vorgeschlagen.

Running Style Es ist alles eine Sache des Styles - auch des Laufens. Aber es gibt ebenso viele naturwissenschaftliche Studien darüber, was der passende Führungsstil ist. Abhängig von Ihrer Einstellung empfiehlt es sich, entweder auf dem Vorderfuß, dem Mittelfuß oder dem Hinterfuß zu trette. Beispielsweise sind für sehr schwergewichtige Kufen oder Kufen mit Achillessehne Probleme beim Kufen auf dem Vorderfuß nicht ganz problemlos.

Bei sehr schweren Läufern hingegen wäre das Gehen auf dem Hinterfuß in Ordnung und, wenn die Trainingsbedingungen besser sind, auch auf dem Mittelfuß. Der Vorfußlauf wird auch in diesem Jahr wieder mehr vom wettbewerbsorientierten Laufsportler als vom Freizeitläufer gesehen. Wer zum Beispiel einen Überblick über die Vor- und Nachteile des Laufens mit dem Mittelfußknochen hat, sieht, wie unterschiedlich ein laufender Stil ist.

Contra: Seit einigen Jahren führen die Hersteller von Laufschuhen neben den "normal" unterstützten Gleitschuhen auch "Natural Running" Gleitschuhe. Die leichten und leichten Joggingschuhe haben wenig "Sprengstoff" und haben weniger Einfluss auf den Betrieb. Weniger Stütz-, Dämpfungs- und Führungsverhalten des Schuhes bedeutet, dass der Fuss diese Funktion zunehmend wahrnehmen kann (Annäherung an das Barfußgehen). Dieser Laufschuh ist für gut trainierte Beine geeignet, er ist besser für "neutrale Füße" und nur eingeschränkt für Überpronenten geeignet.

Die Suche nach dem passenden Laufschuh Die praktischen Hinweise sind jetzt vonnöten. Wo findest du den optimalen Laufschuh? Achten Sie auf diese vier Dinge, dann ist der rechte Laufschuh nicht weit weg: Sie können den Laufschuh in einem Laufshop mit guter Ratschläge und Laufanalyse nachkaufen ("Kamera"). Dabei wird der gesamte Organismus beim Joggen in die Auswertung einbezogen.

Je nach Körpergewicht, Kondition, Fußfehlstellungen, Fahrstil und Einsatzgebiet sollte der Laufschuh einzeln eingestellt werden. Die richtigen Laufschuhe haben eine gute Paßform und der Fuss tut dem Ganzen auf Anhieb gut. Für einen Laufschuh oder -stil sollten keine allgemeinen Empfehlungen ausgesprochen werden. Stattdessen sollten bei einer Running-Beratung (Laufschuh, Laufstil) die individuellen Umstände und das Körpergefühl des Laufburschen miteinbezogen werden.

Der Laufschuh sollte unmittelbar anliegen und muss nicht zuerst eingefahren werden. Auf der Suche nach dem passenden Laufschuh sind Sie dann bereits auf der Zielgeraden. Der perfekte Laufschuh.

Mehr zum Thema