Merrell Barfußschuhe

Barfußschuhe von Merrell

Mit dem Merrell Trail Glove haben Sie einen Barfußschuh entwickelt, der Ihnen das Gefühl gibt, barfuß auf dem Feld zu sein. Sie finden neben Schneeschuhen, robusten Wanderschuhen oder leichten Wanderschuhen auch Barfußschuhe und Freizeitschuhe mit intelligenter Merrel-Technologie. Der neue Merrell-Schuh wurde gemeinsam mit dem einzigen Hersteller Vibram entwickelt. Die Merrell-Schuhe sind für Frauen, Männer und Kinder erhältlich. Die Marke bietet unter dem Namen Barefoot ein breites Sortiment an Barfußschuhen für verschiedene Anwendungen.

Barfußschuhe & Barfußschuhe von Merrell

Der Fuss ist mit seinem vielschichtigen Netz von Bandapparat, Gelenk, Muskel und Nervenendstück eines der grössten Sinnesorgane unseres Organismus. WÃ?hrend bei Tieren Klauen oder Polster entwickelt wurden, um sie vor Ã?uÃ?eren EinflÃ?ssen zu schÃ?tzen, werden die menschlichen FuÃ?e nur durch die Körperwahrnehmung und (mehr oder weniger) durch eine sanfte Textur der Kleidung unterstÃ?tzt. Mit der Entstehung der ersten schuhähnlichen Schuhe in Mitteleuropa in der Jungsteinzeit hat der Mensch gelernt, die Anwendung von künstlichen Hilfsmitteln zum Schutze des Fußes vor Unfällen zu schätz.

Barfußschuhe glichen mehr als jeder andere konventionelle Standard! Je mehr Rückmeldung unser Organismus erhält, umso besser sind unsere Bewegungsabläufe koordiniert. Über Kraftsensoren an den Füssen erhält unser Organismus 70 prozentig dieses Rückmeldesignal, was vor allem beim Sport hohe Ansprüche an unsere Joggingschuhe stellt. In der Regel ist dies der Fall. Dickere, stoßdämpfende Fußsohlen verringern das Rückkopplungspotenzial der Fußsohlen erheblich und beeinträchtigen die Bewegungsqualität erheblich.

Die Landung auf dem Vorder- oder Mittelpfoten ist dagegen die natürliche Art des Rennens. Dabei absorbiert der gut geschulte Fuss die Aufprallenergie. Als wir vom Gehen zum Rennen gehen, sagen uns unsere Füsse frühzeitig, dass wir auf dem Vorder- oder Mittelpfoten landeten sollten. Er schmerzt nur, wenn man barfuss auf der Fersenseite steht!

Weil die DÃ??mpfungselemente sanft sind und weichen, erhÃ?lt der FuÃ? kein klares Feedback vom Boden. Außerdem ist der Griff im Schnürsenkel gestört - der Fuss ist ständig bemüht, das schwammartige Empfinden mit Muskulatur und Sehne in Balance zu bringen. Auf diese Weise gepackt, hat der Fuss keine Möglichkeit, sich auf natürliche Weise zu regen. Kraftsensoren, Muskel und Sehne sind nicht mehr erforderlich und können sich zurückbilden.

Barfussgehen ist aktuell wie nie zuvor! Der Chinese vergleicht die Füsse mit den Bäumen. Der Kneipp empfiehlt frühes Gehen mit bloßen Füßen - Schlagwort "tautreten". Deshalb wurden in Rehabilitationskliniken Barfußwege angelegt. Der Orthopäde empfiehlt oft, barfuss zu gehen, um z.B. Plattfuß und Spreizfuß zu vermeiden und die Haltung zu verbessern. Deshalb ist es für uns eine Selbstverständlichkeit, dass ein Kind seine Schuhe auszieht, um die Erde barfuss zu erforschen und seine Fußmuskeln zu kräftigen.

Übrigens: 98% aller Menschen haben von Anfang an tatsächlich einen gesunden Fuß! 1984 zum Beispiel rannte Zola Budd barfuss auf 5000 Meter Weltrekord. Bereits 1960 holte Abebebe Bikila bei den Weltmeisterschaften in Rom Marathon-Gold in der Bestzeit - auch mit Barschen! Barfußgehen erfordert heute Schuhe, die unsere Füsse schonen und zugleich unbegrenzte Bewegungsfreiräume und ein Höchstmaß an sensorischer Rückkopplung an unser Hirn zulassen.

Er darf den Fuss nicht einschränken und sollte ihm so viel Freiraum wie möglich einräumen. Verschiedene Ausgangspunkte verdeutlichen, wie viel dynamisch die Bewegung bei der Herstellung von barfuß Schuhen ist.

Die Schuhe sitzen ordentlich auf dem Fuss, ohne straff zu sein, und sind im Vorderfußbereich so weit ausgeschnitten, dass sie ungehinderte Entwicklungsmöglichkeiten aufzeigen. Vor allem Eidechse hat auch Barfußschuhe im Angebot, die sich auch für bequemes Gehen eignet. Hinzu kommen reduzierte Pantoffeln, die die Barfußidee eins zu eins inszenieren.

Weil jeder Zeh - wie bei einem Handschuh - individuell eingeschlossen ist, hat der Vorderfuß alle Möglich-keiten, sich an die Bodenverhältnisse zu gewöhnen. Der Barfußschuh mit FiveFingern liegt besser am Fuss und hat ein leichtes Mittelfußprofil, das viel Sicherheit im Terrain gibt! Merrell hat mit der Glove-Serie eine Kombination im Angebot.

Ein breiter Zehenbereich ermöglicht es dem Vorderfuß, sich frei zu bewegen und der Mittelpfoten wird durch die Korsettschnürung sicher umhüllt. Beim Barfußgehen müssen sich die Muskulatur und die Sehne wieder an ihre "normale" Aktivität erstarren. Jeder, der sein ganzes Jahr lang ein Heel Runner war, benötigt seine Zeit, um ein Läufer im Vorderfuß- oder Mittelfußbereich zu werden.

Eine sorgfältige Annäherung an das Motiv lohnt sich - der ganze Korpus wird es Ihnen verdanken! Es ist ein Kinderspiel, sich nicht bis zum ersten Barfußschuh zu verkrampfen. Wenn Sie im täglichen Leben in barfuß gehen, ist es ebenso vorteilhaft und macht Ihren KÖrper schonend fit für das Gehen in barfuß Schuhen.

Selbst bei langen Wegen und einfachen Bergtouren werden Sie Ihre kräftigen Wanderstiefel bald in der Ecke zurücklassen und nach barfüßigen Schuhen greifen. Von dort aus können Sie Ihre Schuhe bequem mitnehmen. Das Barfußgehen ist gesundheitsfördernd - für den Organismus und den Verstand. Indem man die Sohlen der Füße stimuliert, erhält der Organismus mehr Rückmeldung, man hat eine verbesserte körperliche Wahrnehmung und man fühlt sich einfach besser - eine Naturfu??zonenmassage gewissermaßen.

Mit modernen Barfußschuhen können Sie sich in nahezu allen Situationen gesund erholen!

Mehr zum Thema