Neue Laufschuhe 2017

Neuer Laufschuh 2017

Die Marktlage für neue Laufschuhe im Jahr 2018 ist verwirrend. Die neuen Laufschuhe 2018: 10 Tipps vom Laufexperten Urs Weber. Die neue ON Cloud X | Der neue Laufschuh im Test. Geschrieben am 5. Dezember 2017.

ON CLOUD X. Wann kann ich kurz vor dem Marathon neue Laufschuhe bekommen?

Laufschuhneuheiten WE 2017 und Trends im Laufschuhbereich WE 2017

Der Frühling hat endlich begonnen und die Laufschuhe für die Saison 2017 im Frühjahr/Sommer sind schon seit geraumer Zeit in Geschäften und Geschäften. Traditionsgemäß ist die Dezembersaison derjenige, in dem alle Laufschuhmarken die neuesten Laufschuhe für die bevorstehende Frühlings- und Sommersaison auf den Markt bringen. In der Saison 2017 werden fast alle neuen Laufschuhe für die bevorstehende Frühlings- und Sommersaison verfügbar sein.

Welche Neuerungen, Änderungen, Aktualisierungen und Tendenzen gibt es für die Laufschuhe vom Typ FS2017? Ich habe dies im nachfolgenden Beitrag "Laufschuh Neuheiten WE 2017" für Sie aufbereitet. Welche Neuerungen gibt es in WE 2017? Welche Neuerungen gibt es in WE 2017? Auch in diesem Jahr machen die jeweiligen Marken der Laufschuhe viel Tamtam über die neuen Models für das nächste Jahr.

Allerdings ist die Anzahl der wirklich neuen Varianten in der Regel beherrschbar. Bei vielen Modellen handelt es sich nur um Aktualisierungen und Revisionen vorhandener Systeme. Zudem werden rund 40 Prozent der Fahrzeuge aus der Herbst/Winter-Saison 2016 erst dann oder gar nicht einen Farbumschlag durchlaufen. Aber lassen Sie uns im Detail betrachten, was die verschiedenen Brands für F/S 2017 auf Lager haben.

Neben dem großen Publikumserfolg des Ultraboost-Models bemüht sich Adidas auch darum, wieder in den Performance-Laufschuhen Fuss zu fassen. Für Adidas ist es wichtig, dass die Schuhe wieder in den Vordergrund treten. Adidas ist es mit dem Ultraboost einmal mehr gelungen, ein Model lange Zeit in die GfK Top 10 der meistverkauften Laufschuhe zu bringen. Dabei ist der Ultraboost sicher dem Nike Free vor einigen Jahren ähnelt, dass der Sandalenschuh hauptsächlich als Gelegenheitsschuh und Turnschuh angeboten wird.

Aber auch der vor wenigen Tagen eingeführte tiefschwarze Ultra Boot hat seine Zielgruppen bei den Turnschuhköpfen und nicht bei den Runnern gefunden. In der Aktualisierung der Superova betont Adidas, dass es ihm ernst damit ist, den Runner mit Verstärkung zu kontaktieren. Die Überarbeitung des Superova Glide wurde so weit vorangetrieben, dass er ebenso gut einen neuen Namensgeber hätte erhalten können.

Zusätzlich zu einer neuen Mittelsohle mit mehr Schub hat die neue Superova eine Laufsohle von Continental. Ein weiteres Novum im modisch orientierten Laufschuhbereich ist jedoch das Model Ultrabonus X. Dieser reine Damen-Laufschuh kombiniert die beiden im Frühling 2016 auf den Markt gebrachten Models Ultra Boost und Pur Boot X.

Ähnlich wie beim Reinen Boost X ist die Fußsohle im mittleren Fußbereich von der Mittelsohle getrenn. Bei 179,95 Euro ist er wie der Ultraboost in der gehobenen Preissege. Das Adidas Ultraboost X ist seit Januar 2017 in ausgesuchten Geschäften zu haben. Es wird sich herausstellen, ob der Ultraboost X mehr Freundschaften schließt als der reine Boost X.

Asics datiert wie seit Jahren und Dekaden üblich seine unterstützten Models Geld Kayano, 2000 und 1000 zum Beginn der Frühjahr/Sommersaison. Bereits in der 23. Ausgabe ist der Kayano in Gelform und in der fünften Ausgabe der beiden Typen 300 und 1000 verfügbar. Zu den wichtigsten Innovationen des Asics Geld Kayano 23 gehören die neue Flying Foam-Mittelsohle und der neue nahtlose Fluidfit-Schaft.

Sie hat mit Fliegenschaum eine neue Mittelsohle (die selbe, die bereits vom Dynaflyte-Modell bekannt ist), sie ist leicht und verbrauchsstärker als die elfte Ausgabe des Noosa-Gels. Wie das im Januar 2016 eingeführte FuzeX-Gel oder das Quanten 360 Knit-Gel von Asics gehört der Rush in die Rubrik Easy.

Bei Asics sind dies die lifestyle-orientierten, aber begehbaren Sportschuhe des Laufschuhunternehmens aus Köln, Japan. Mit dem erfolgreichen Cascadia-Modell, das seit Herbst/Winter 2016 auch mit Goretex-Schaft erhältlich ist, dem Reinen Korn 5, dem Adrenalin ASR 13 und dem im Herbsten vorgestellten neuen Mazama Trail Racer lanciert der Seattleer Laufschuhhersteller mit dem Caldera einen weiteren völlig neuen Trailrunning-Schuh.

Bei einer Gesamthöhe von 24:12 Millimetern ist er vergleichbar mit einem Hoka-Laufschuh hochgezogen, hat aber nur 4 Millimeter Ausstrahlung. Außerdem erhalten viele Models ein neues Modell. Beispielsweise der Transscend 4, der GTS 17, die Strassenmodelle der Pur Series mit dem Reinen Trittfrequenz 6 und dem Reinen Fluss 6 und auch der Neuros kommen in der zweiten Ausgabe daher.

Das wichtigste Fahrzeug von Mizuno, der Wellenreiter, hat zu seinem zwanzigsten Jahrestag ein aufwändigeres neues Produkt erhalten. Darüber hinaus wird erstmals eine weiter entwickelte Wave-Platte, die Cloud Welle, in einem laufenden Schuh eingesetzt. Darüber hinaus ist der Mizuno Wellenreiter Rider 21 jetzt auch mit einem wind- und wasserdichten Goretex-Schaft zu einem UVP von 155,- ? erhältlich.

Völlig neue Features sind auch der Musuno-Wellenhorizont. Der hoch gepolsterte und stabile High-End-Komfortschuh zum Selbstkostenpreis von 170,- Euro im Vergleich zum Asics Geld Kayano 23. erhalten Aktualisierungen im Schacht den Wellen-Katalysator 2, den Wellen-Inspire 13 und den einzigen Mizuno-Laufschuh ohne Wellenplatte des Synchron 2. Viele Exemplare wie der Wellen-Enigma 6, der Wellen-Ultima 8, der Wellen Sayonara 4, der Wellen-Aero 15 und der Wellen-Paradox 3 haben nur ein Farbaktualisierung erhalten und sind in ihrer Funktionsweise intakt.

Nun ist die Anzahl sichtbar auf die "normale" Laufschuhgröße gesenkt. Dennoch bleibt der Bestseller bestehen und aktualisiert alle Models im MÃ??rz und Aprils 2017: Das schweizerische Laufschuhunternehmen On setzt in der FS 2017-Saison weiter auf das Tempo. Nach dem Beginn des Aufbaus einer Trailschuh-Linie mit dem Model des Cloudventures im HW 2016 durch die schweizerische Brand, wird das Motiv im Frühling/Sommer weiterverfolgt.

Die On Trail Kollektion wird in der Saison 2017 um das Cloudventure Peak Model erweitert. Wie der Adidas Ultra Boost ist auch der Freiheitsschuh in der Rubrik "Energie reduzierende" Sportschuhe unterzubringen. Als erster Saucony-Laufschuh verfügt der Freedom ISO über eine Mittelsohle, die vollständig aus dem neuen Everrun-Polsterschaumstoff besteht. Darüber hinaus werden die Triumph ISO, Hurricane ISO, Guiding, Peregrine und der Natural Running shoe von Sojabohnen, die Kinvara, je ein Update erhalten.

Jetzt ist es endlich der Natural Running-Trend auf dem deutschsprachigen Läufen. Bis auf wenige echte Spartenspezialisten bieten nur noch eine Hälfte der Brands Natural Running shoes überhaupt an. In der High-Phase waren alle Natural Running-Shoes im Angebot.

Saucony, der Pionier unter den Marken für Hochleistungslaufschuhe, hat jetzt nur noch das Model Kinvara 8 im Programm. Nike als Motor des Trends Natürliches Laufen hat seine 4 Free Models in mehr oder weniger stark geänderter Gestalt im Bestand, aber aufgrund der sinkenden Bedarfssituation ist es vorhersehbar, dass das Markenangebot aus Portland kleiner wird.

Darüber hinaus wurde der Rucksack vor allem als Turnschuh und nicht als laufender Schuh angeboten, was den Preis viel höher machte als bei weniger sportlichen Modellen. Der Adidas Ultraboost ist das derzeit erfolgreichste Maximalschuhmodell in seinen vielen verschiedenen Farben und Designs. Ähnlich wie der Natural Running Trend werden auch beim Maximal Trend Spezialmarken, die exakt das gleiche Motiv wie DNA haben, auf dem Bildschirm angezeigt.

Gibt es etwas Naheliegenderes, als Laufschuhe für diese Gruppe zu entwerfen? Diesem Bekenntnis sind alle großen Laufschuh-Marken mindestens seit der FS 2016-Saison verpflichtet. Im Jahr 2016 folgt Asics mit seiner FuzeX-Serie sowie Mizuno mit dem Synchron MX oder Adidas mit den Models Reiner Boost X und dem Gegenstück für Herren Reiner Boost SG.

Aus technischer Sicht oft etwas verschlankt, befinden sich die Models mehr im mittleren Bereich der Preisklasse. Wie sich die "neuen" Models wirklich zu Gunsten der Laufsportler behaupten werden, sei es für Groß oder Klein, ist also noch offen. Nach deutlichen Preissteigerungen in der Spiegelsaison des Vorjahres war das HW 2016 wieder etwas milder.

Diese Entwicklung wird sich in der Frühjahr/Sommersaison 2017 fortsetzen. Beispielsweise hat Adidas das Aktualisierungsprogramm der Null-Supernova um 10 auf 139,95 erhöht oder Mizuno hat den klassischen Wave Inspire 13 im UVP um 5 auf 145 Euro erhöht. Alles in allem ist es im Moment noch still, aber das wird sich voraussichtlich im Spätherbst 2017 verschieben.

Erhöhte Herstellungskosten und der Dollar-Kurs wurden bereits im Jahr 2016 als Haupttreiber angesehen und sind aktuell wie nie zuvor.

Mehr zum Thema