Richtig Barfuss Laufen

Barfußlaufen rechts

Aber wie gehst du richtig? Was hat das mit Barfußgehen zu tun? Sie ließen sie fünfmal am Tag in den fünften Stock gehen. Ebenso unterschiedlich sind die Reflektoren und meist genau "richtig". Denn barfuß gehen bedeutet, rechts gehen.

Das Ballgang - Gehst du richtig?

In der Ferse? Sonst gehst du schon mit dem Ball spazieren? Die Fersenmarsch wird als die gelernte Form des Laufens angesehen. Der Fersenauftritt ist ein wahrer Gefahrenfaktor, wenn nicht sogar eine ganz bestimmte Grundursache für Reklamationen aller Couleur. Die Ballwanderung dagegen ist unsere natürliche Laufweise. Lerne, wie man am Ball geht und werde von nun an gesünder, so wie es die Welt für dich bestimmt hat!

Das Ballgang - schwerer als erwartet? Besser barfuß als mit Schuhen? Ballspiele statt des Sports? Dr. medizin. Hans-Peter Greb befasst sich seit Ende der 70er Jahre mit den verschiedenen Gängen - Fersen- und Ballgang - und deren gesundheitlichen Auswirkungen. Ihm ist aufgefallen, dass der normale Gang - der Absatzgang - nicht nur widernatürlich ist, sondern dich auch erkrankt.

Das Ballgang dagegen ist unser angeborener Gang. Auch wenn wir normalerweise im Fersenlauf durch den Alltagsleben eilen, gibt es bestimmte Szenarien, in denen jeder den Ballgang benutzt. Barfuß gehen. In der Tat: Die Ballbewegung macht dich froh! Sie ließen sie fünfmal am Tag in den fünften Gang gehen.

Weil du - wie du jetzt weißt - im Ballgang die Treppe hinaufsteigst. Die Ferse dagegen meldet Abweisung. Wenn du jemandem die Hände schüttelst, um ihn so zu begrüßen, wie du dich den Menschen auf deinen Fersen näherst, dann würde deine Handfläche angehoben werden, als ob du eigentlich hättest antworten wollen: "Halt genau da! Die Kugel könnte sich stark verändern, zu mehr Aufmerksamkeit, mehr Verständnis, mehr Mitgefühl bei der Sache und mehr Transparenz anregen.

Weil wir auch dort mit Vertrauen und Neugierde die Erde erklimmen wollten - bis wir wie Marionettensoldaten auf die Ferse gewiesen wurden. Vielmehr macht das Baby in der Kugelbewegung Trittbewegungen. Später, wenn wir unsere ersten Schritte wirklich ausprobieren, beginnen wir auch den Ballgang und tanzen durch die Ferienwohnung - sehr zum Leidwesen der Fam.

Aber wie läuft die Ballbewegung ab? Grundsätzlich ist die Ballbewegung sehr simpel. Weil wir uns ja selbstständig in den Ball setzen würden, wenn wir beim Gehen zur Abwechslung nichts tun würden. Danach würde der Fuß bei jedem Arbeitsschritt nachgeben und der Ball wäre der erste, der zuerst den Erdboden berührt. Aber Fersenlaufen verlangt Kraft.

Auf jedem Step hörst du wummm.... wummm... wummm... wummm... wummm... Das sind die Vibrationen, die der Fersenauftritt durch deinen KÖrper sendet. Möglicherweise bist du einer dieser Jogger, denen der Doktor mit folgenden Wörtern das Laufen untersagt hat: "Hör einfach auf zu laufen. "Aber in Wahrheit ist es nicht das Laufen, das einem die Beine bricht.

Das ist das verkehrte Tempo, mit dem du joggst. Wenn Sie im Fersenlauf laufen und bei jedem Step immer wunderschön würfeln, dann sind Gelenkbeschwerden vorhersehbar. Aber wenn Sie im Ballgang laufen, können Sie noch mit 90 laufen und gesunde Nerven und Gelenken genießen. Bei der Fersenbewegung sind die Vibrationen darauf zurückzuführen, dass die Fersenbewegung über die gesamte Kette abläuft.

Die Fersenbewegung hat zur Folge, dass neben dem Körpermasse pro Stufe weitere 50 kg den Organismus aufladen. Dr. Greb errechnete, dass ein 80-jähriger Mann im Verlauf seines Leben das Eigengewicht der gesamten Cheops-Pyramide durch Fersenlaufen auf seine Schulter drückt. Jetzt halte dir die Augen zu und gehe mit dem Ball durch den Zimmer.

Damit ist der Ballgang ein hervorragender Gang für Menschen, die in Wohnhäusern leben. Der Fersenauftritt ist es, der dich selbstständig in einen ungeschickten Trottel verwandelt! Kaum wechselst du auf den Ballgang, beginnt deine Körpermuskulatur. Die Kugellaufbahn stößt nicht auf die Beinkette, sondern läuft ausschließlich über die Muskelfaser. Nicht nur Ihre Nerven, sondern auch Ihre Muskeln und Muskeln werden von der Nutzung der Energiekette profitiert, auch ganz andere Körperbereiche, an die Sie vielleicht nicht einmal bei einem " richtigen Gehen " wie z. B. der Blutzirkulation mitdenken.

Wenn von nun an alle mit dem Ball in Bewegung wären, könnte man diese Zahl auf einen Bruchteil reduzieren. Der Ballen stellt nämlich sicher, dass das Venenblut problemlos von den Schenkeln zurück zum Herz befördert werden kann. Während des Fersenlaufs wirkt diese Muskelpumpfunktion nur sehr begrenzt (nur über die externe Muskulatur) und nur in Phasen.

Allerdings, wie oben erläutert, überspringt die Muskulatur, wenn Sie auf dem Ball laufen. Außerdem können das Innere und die Lungen bei der Ballbewegung einen Seufzer der Erleichterung ausstoßen. Um es mit den Worten von Dr. Greb zu sagen: "Wenn man auf hohen Absätzen geht, geht man auf den eigenen Arsch! "Wenn man dagegen mit dem Ball durchs ganze Jahr hindurch tanzen kann, kann man das Problem des Asthmas und anderer Atemwegsprobleme hinter sich haben.

Auch verschwitzte Füße sind bald keine verschwitzten Füße mehr, wenn man den Ball benutzt, geht man mit. Das ist, als würde man mit der Ferse den Fuß so stark belasten, dass er zu einem verschwitzten Fuß wird. Nur mit dem Ballgang kann der Fuß scheinbar einen Seufzer der Erleichterung im eigentlichen Sinn des Worts atmen. Interessanterweise entfaltet sich die Sprachentwicklung im Verlauf unserer Kindheit neben unserer Lauffähigkeit.

Die Ballbewegung sollte also zur Synchronisierung der beiden Hirnhemisphären beiträgt, was zu einer verbesserten Lesefähigkeit führt. Das Ballgang - schwerer als erwartet? Jetzt könnte es sein, dass Sie den Ballgang barfuß im Wohnraum ganz unkompliziert vorfinden und damit glücklich auf und ab gehen. Sie eilen in der City von der Kasse zum Markt und vom Markt zum Backofen, dann weiter zum Obsthändler und erfahren plötzlich: Hoppla, ich werde nicht mehr mit dem Ball laufen!

Die gehen schon seit vielen Jahren, in der Tat seit Jahrzehnten. Der Ballen braucht Zeit, bis er zu einer neuen Angewohnheit wird und du zu Leib und Leben. Geschwindigkeit: Deine Geschwindigkeit macht es nahezu unmöglich, auf dem Ball zu laufen. Und er würde sich fragen, warum wir - wenn wir es so dringend haben - nicht weglaufen.

Was würde es bedeuten, wenn wir am Morgen im Kostüm und mit einer Brieftasche zum Autobus laufen würden oder auf einmal zwischen Pharmazie und Supergeschäft hin und her laufen würden? Ja, in manchen Fällen ist Trabfahren überhaupt nicht erlaubt - wie Dirk Beckmann in seinem empfehlenden Heft "Einfach Balengang - natürliche Gehen" ausführt.

Das schnelle Gehen ist jedoch schwierig mit dem Ballgang zu verbinden. Bei langsamem und in kleinen Stufen gehen oder beim Laufen ist der Ballgang jedoch kein Nachteil. Wenn wir andere Halbschuhe - Barfußschuhe - tragen würden, dann würde das Rauschen um uns herum rasch schmerzen und wir würden wieder über die rechte Geschwindigkeit und den rechten Schritt nachdenken - den Ballgang.

Deine Füße sind daher der dritte Punkt, der die Ballbewegung erschweren könnte. Die üblichen Fußbekleidung tragen so dazu bei, dass wir nicht mehr im Ballgang gehen können - auch wenn wir es wollten. Schuhen mit Fußbett und Fersenpolster stellen sicher, dass wir immer auf den Fersen sind. Man imitiert ( "rein optisch") den Ballweg, da es so aussieht, als würde man sich den Ball zuerst ausdenken.

Aber da ist noch der High Heel, der natürlich jede tatsächliche Ballbewegung ausschließt. Besser barfuß als mit Schuhen? Barfußgehen ist die beste Voraussetzung für Ballwandern. Weil wir barfuß in der Regel im Ballgang mitlaufen. Andererseits tasten Sie sich mit dem Ballensieb behutsam nach vorne und wählen den besten Weg.

Andererseits tritt man in der Ferse und mit Schuhwerk ausgestattet lebendig durch die Gegend und rollt alles, was einem unter die Füße kommt, herunter - ob nun Steine, Blumen oder Insekten. Nicht jeder ist ein leidenschaftlicher Barfußläufer, und Barfußlaufen auf asphaltiertem Untergrund ist nicht wirklich schön. Mittlerweile gibt es viele Arten von Schuhmodellen, die speziell für den Ballgang konzipiert wurden.

Sie werden Barfußschuhe genannt. Du fühlst dich, als würdest du barfuß gehen, also fühlst du jeden kleinen Stein und jedes kleine Stück Holz, aber nicht schmerzhaft, wie es bei Barfuß der der Fall wäre. Es gibt viele Barfußschuhmodelle, so dass Sie bereits eine gute Wahl haben. Es ist wahr, dass das Gehen mit barfußschuhen nicht sehr angenehme ist.

Aber die Macht der Angewohnheit veranlasst viele Menschen, auch in barfuß Schuhen auf den Fersen zu laufen. So geht man auch in Barfußschuhen nicht unbedingt im Ballgang, wenn man seit Dekaden den Fersenlauf ausübt. Mit Barfußschuhen bewußt zu gehen und sich immer wieder an den Ballgang zu errinern.

Aber dafür waren weder die Füße, der Boden noch die Streckenlänge verantwortlich, sondern der Absatz, mit dem sie durch die Gegend marschierten. Hätten sie - wie Ötzi sicherlich in der Vergangenheit - im Ballgang wandern können, hätte es ebenso wenig Schwierigkeiten wie mit Hannibal gehabt, der damals die Alpen mit den sogenannten Verbundschuhen - auch Wikingersandalen oder Wikingersandalen oder Wikingersandalen genannt - durchquert hat.

Ballspiele statt des Sports? Mittlerweile gibt es viele Infos im Netz und in Gestalt von Fachliteratur über den passenden Ballgang inklusive Online-Kurse, mit denen Sie den Ballgang - auch Vorfußgang oder GODO (nach Dr. Greb) oder GODO® oder GODO® oder GODO® oder GODO® oder GODO® oder GODO® oder andere erlernen können. Wenn Sie den Ballgang gut beherrscht haben, dann ist auch das alltägliche Gehen ein so gutes und gesundheitsförderndes Workout für Ihren Organismus und eine so gute Erholung für Ihre Muskulatur, dass Sie sich - wenn Sie keine Lust haben - weitere Sportaktivitäten ersparen können.

Viel Spaß und gute Laune beim Ballwalking.

Mehr zum Thema