Schuhe für Schwere Läufer

Sportschuhe für schwere Läufer

Die Laufschuhe für schwere Läufer sind speziell für Menschen mit einem hohen Körpergewicht oder Übergewicht konzipiert. Bei schweren Läufern sind die Anforderungen an das Schuhwerk hoch. - Dafur muss man sich sorgen, wenn man Schuhe kauft. Um so wichtiger ist es für den Läufer, den richtigen Laufschuh zu finden. Für Asphalt- oder Waldwege, für Leichtgewichte, Meilenfresser oder schwere Brocken.

Joggingschuhe für schwere Läufer - was ist zu berücksichtigen?

Joggingschuhe für schwere Läufer - was ist zu berücksichtigen? Der Laufschuh für schwere Läufer ist besonders für Menschen mit einem höheren oder übergewichtigen Gewicht geeignet. Für Großverbraucher gibt es von den Schuhherstellern Sondermodelle - aber vor dem Kauf von Schuhen sollten Sie sich immer von einem Fachhändler fachkundig informieren lassen. Der beste Laufschuh für schwere Läufer zeichnet sich durch Langlebigkeit und Standfestigkeit aus.

Stabile Laufsohle - sie sollte aus hartem Gummi sein, das den Verschleiß der Laufsohle reduziert, Schuhdeformationen vermeidet und sich günstig auf die Nutzungsdauer des Laufschuhes auswirkt. Die Laufsohle ist sehr robust. Stabile Mittelsohle - sie sollte einen höheren Grad an Härte haben, was auch zu einer verbesserten Polsterung beiträgt, die Gelenken schützt und die Haltbarkeit der Schuhe verlängert. Stabiler Mittelfußriemen und stabile Fersenklappe - beide bieten einen besonders sicheren Sitz.

Eine verstärkte Oberseite sorgt auch für eine längere Lebensdauer des Sohlenmaterials. Wenn Sie auf der Suche nach den besten Läuferschuhen für schwere Läufer sind, werden Sie sie kaum unter den Spezialangeboten bei Discountern wiederfinden. Die Billigmodelle der Markenerzeuger, die bereits für 50 EUR zu haben sind, sollten auch für schwere Läufer vermieden werden. Das Motto für Sportschuhe für schwere Läufer lautet: "Wer günstig einkauft, der kauft zweimal".

Bei Schuhen, mit denen regelmässig gerüttelt wird, ist die Lebenserwartung eingeschränkt. Dies trifft insbesondere auf den Laufschuh für schwere Läufer zu. Wenn Sie zwei oder mehr Läufe pro Kalenderwoche machen, sollten Sie zwei unterschiedliche Paar kaufen - das sichert das Material vor Überlastung und beugt einseitiger Gelenkbelastung vor.

Joggingschuhe für schwere Läufer: Was ist beim Einkauf zu berücksichtigen?

Der Anspruch an das Schuhmaterial von Schwerstläufern ist hoch. Abhängig von der Schnelligkeit wirkt die zwei- bis dreifache Kraft des eigenen Körpergewichtes auf den Läuferschuh. Wenn du also etwa 90 kg wiegst, legst du bei jedem deiner Schritte etwa 180 - 270 kg auf deinen Schnürsenkel. Wann wird ein Läufer "schwer"?

Läufer werden als Schwergewichte eingestuft, wenn sie mehr als 70 Kilogramm wägen, und bei Männern sind es 95 Kilogramm. Derjenige, der seine Größe mit seinem Körpergewicht in ein angemessenes Verhältnis setzt, sollte auf der Grundlage dieser Kalkulation die Voraussetzungen für seine laufenden Schuhe ermitteln können. Ein Laufband-Analyse liefert Informationen über den passenden Laufschuh.

Wozu dient die Analyse des Laufbandes? Starke Läufer sollten sich vor dem Laufschuhkauf einer gründlichen Analyse des Laufbandes stellen. In der Regel stellen Sportgeschäfte diesen Dienst kostenfrei zur Verfügung. Die Bewegungsabläufe des Schiebers werden genau aufgezeichnet und mögliche Fehlausrichtungen aufgedeckt. Bewegungsabweichungen kriechen oft jahrelang ein und werden vom Läufer selbst überhaupt nicht als Irrtum empfunden.

Die Ergebnisse einer solchen Laufband-Analyse erlauben es, ein Modell auszuwählen, das diese Fehlausrichtung ausgleicht. Weitere Informationen zur Laufbandanalyse: ...und ein Videofilm von YouTube: Was sind die Voraussetzungen für einen Sportschuh für schwere Läufer? Joggingschuhe für schwere Menschen sind durch eine Reihe von Eigenschaften gekennzeichnet. Diese sollten dem Fuss Halt verleihen und ihn richtig rollen lassen.

Bei den meisten Laufschuhen für schwere Läufer ist eine Pronationshalterung vorhanden. Dies ist ein Schaumstoffkeil, der in die Mittelsohle integriert wurde, um dem Fuss die nötige Standfestigkeit zu verschaffen. Diese stärkere Härte führt zu einer Abfederung des Körpergewichtes und die Mittelsohle deformiert sich nicht so rasch. Die Schuhe sollten dem Fuss einen guten Griff bieten und ein Rutschen aufheben.

Die schützende Fersenklappe stützt den Fuss und der Mittelfußriemen fixiert den Fuss in seiner Ganzheit. Idealerweise sollte der Gleitschuh jederzeit angenehm getragen werden. Bei Laufschuhen für schwere Läufer ist die Laufsohle in der Regel mit einer hartnäckigeren Gummi-Mischung ausgestattet. Dies wirkt Verformungen entgegen und erhält die Schuhgeometrie über einen langen Zeitraum.

Darüber hinaus gibt die Laufsohle dem Läufer auch unter schwierigen Einsatzbedingungen Schutz und Standfestigkeit - ein nicht zu unterschätzender Umstand.

Mehr zum Thema