Winter Laufschuhe test 2016

Test der Winter-Laufschuhe 2016

Laufschuhneuheiten / Laufschuhtrends Herbst/Winter 2015 In der Zwischenzeit hatten wir in den meisten Gebieten Deutschlands Winter. Dementsprechend präsentieren alle Marken ihre Laufschuhe für die Herbst/Wintersaison 2015. Das fängt im Monat Juli an und hört merkwürdigerweise schon wieder im November oder Dez. 2015 auf, also dann, wenn der Winter meist erst eintritt. Welche Innovationen, Änderungen, Aktualisierungen und Tendenzen gibt es bei den Sportschuhen H/B 2015?

Im nachfolgenden Beitrag "Laufschuh-Neuheiten H/W 2015" habe ich für Sie einen Blick hinter die Kulissen geworfen. KW 2015 - Wo sind die wahren Neuerungen? KW 2015 - Wo sind die wahren Neuerungen? In der angeblich schwachen Herbst-/Wintersaison gibt es traditionsgemäß weniger wirkliche Neuerungen. Für die H/W-Jahreszeit 2015 ist dies nicht anders.

Aber lassen Sie uns einen detaillierten Blick auf die Neuerungen, Aktualisierungen und Farbtöne in H/B 2015 werfen. Adidas hat mit der Markteinführung des Ultraboosts im Januar 2015 für dieses Jahr bereits den großen Markup für 2015 überschritten. Adidas hat die Latte sehr hoch angelegt und verspricht den "besten Laufschuh aller Zeiten" selbst, denn das Unternehmen Herzogenaurach ist derzeit weit von den Top 2 auf dem Weltmarkt, Asics und Neuseeland entfremdet.

Mit dem Ultra Boot ist der erste Adidas-Laufschuh mit dem neuen Boost-Mittelsohlenmaterial 100% in die Zwischensohle integriert. Eins wird in der Adidas-Kollektion für HW 2015 immer wieder klar. In der Laufschuhbranche hat sich der dt. Produzent auf Straßenschuhe spezialisiert. Die Japaner aus Kobe übernehmen in der HW-Saison traditionsgemäß die neutralen Laufschuhe.

Das Komfortschuhmodell von Asics erhält ein neues, fast nahtloses Obermaterial, das ihm einen moderneren Look verleiht. Das neue Gleitgel Kayano 22 wird ab September 2015 wieder verfügbar sein. Einen Schwerpunkt der Asics im HW 2015 bildet die Winterlaufstrecke. Wer detailliertere Angaben zu den neuen Produkten von Asics sucht, findet sie im Beitrag Asics Running Shoe New Products HW 2015 Die Amis verfolgen seit Jahren eine Vorzeigepolitik der kleinen, stetigen Verbesserung und sind damit sehr gut unterwegs.

Dementsprechend gibt es für die aus Seattle stammende Brand keinen Anlass, dies auch in der H/W-Jahreszeit 2015 zu verändern. Die Welle dagegen wird vollständig revidiert. Ähnlich wie die Firma Bach blieb Mizuno sich selbst gegenüber loyal und änderte wenig an der Sammlung für die HW 2015. Aber auch die Aktualisierung der vorhandenen Laufschuhe. Mizuno hat sich in diesem Bereich verbessert und nahezu alle neuen Modelle (u.a. Wave Ultima 7, Wave Enigma 5, Wave Paradox 2, Wave Mujin 2) mit einer neuen Premium-Einlegesohle und einer zusätzlichen 2 Millimeter dicken EVA-Schicht unter der Einlage ausgestattet.

Darüber hinaus wird das neue Material der U4icX Mittelsohle in den Revisionen der Modellreihen Wellen Ultima 7 und Wellen Rätsel 5 verwendet. Das Rätsel hat die komplette Mittelsohle unter der Wellenplatte und das Wellen-Ultima hat den Absatz unter der Wellenplatte. Die Produkte Wellen Ultima 7 und Wellen Paradox 2 werden ab KW 2015 je 5,- mehr Euro koste. (d.h. 130,- und 150,- Euro).

Die zentrale Innovation des Wellen Sayonara 3 trägt auch zum Wohlbefinden bei. Auch wenn die erfolgreichen Modelle Pioneer 18 und Pioneer 11 nicht wirklich an der Spitze stehen, haben sie die neue Innensohle und einen hochwertigen Absatzkeil aus AP+. Auch alle vier Trail-Schuhe (Wave Mujin 2, Wave Kazan 2, Wave Hayate 2 und Wellen Kien 2) erhalten ein Update.

Die beiden Modelle Wellen-Haiate 2 und Wellen-Kien 2 werden je 5,- mehr Euro und 120,- bzw. 100,- Euro ausmachen. Die Wettkampfschuhe der Marke Wellen Hitogami 2 erhalten nur ein Fabrikat. Mit einem starken Look kommt auch das neue Modell mit einem großen Laufvogel auf der Innenseite der Schuhe und einem sonnengelben Farbton mit einem schwarzen Farbton in einer Top-Wettbewerbsfarbe.

Die Erinnerung an den Wettkampfschuh-Klassiker Wave Imdaten kommt zurück. Die Saucony präsentiert die meisten wirklich neuen Modelle in der HW 2015. Er ist mit 100,- sehr vorteilhaft für einen Running-Schuh mit wind- und wasserfestem Läuferfuß. Wie üblich wird einer der beliebtesten Laufschuhe von Saucony, der 8er Tour, für die Herbst/Wintersaison aktualisiert: Die Sprengungen und die Gesamthöhe liegen bei ca. 266 Gramm in den USA 9 und das gewichtsmäßige Niveau wie beim Original.

Nach wie vor ist der 8er als Winter-Laufschuh mit wind- und wasserfestem Goretex-Schaft verfügbar. In Europa ist Deutschland der grösste Absatzmarkt für Laufschuhe. Nach der Vorstellung der drei neuen Brands Salming, Hoka One One und Altra in den vergangenen 2 - 3 Saisonen wird mit HW 2015 eine weitere Brands mit der Nr. 2 aus dem chinesichen Absatzmarkt 361° auf der Bühne stehen.

Nur die Marketinginvestition mit dem Sportsponsoring der 2016 stattfindenden Olympiade in Rio, Brasilien, erregt Aufmerksamkeit. Die Schweden präsentierten auf der Weltmesse für Sportwaren in München anfangs Feber 2015 ihren Airia One Running Shoe. Der 6 Millimeter Strahl von der Außenseite des Schuhs zur Innenseite des Schuhs im Vorderfußbereich ist es demgegenüber. Nach eigenen Untersuchungen von Airia sollte der Airia One die Fahrgeschwindigkeit um 1 Prozent gegenüber dem Fahren in anderen Läuferschuhen verbessern.

Andererseits ist eine Brand auf dem Weg, sich in Deutschland im Spitzenfeld der Marken für Laufschuhe zu etablieren: Bei On gibt es keine Laufschuhkategorie, sondern nur verschiedene Komfortstufen. Durch den unterschiedlichen, aber immer noch konsumorientierten Look ist On nicht nur ein laufender Schuh, sondern hat auch Potenzial als Casual Shoe. Nach dem deutlichen Abklingen des großen Hypes um das natürliche Laufen haben alle namhaften Hersteller von Laufschuhen ihre natürlichen Laufangebote optimiert und ihren Marketingschwerpunkt wieder auf ihr Hauptgeschäft umgestellt.

Mittlerweile ist das Unternehmen so mächtig geworden, dass es seine marktführende Position bei Laufschuhen wieder an Asics abtritt. Vielmehr verkleinert sich die Rubrik auf die eigentliche Grösse, d.h. auf die Grösse von Laufschuhen, die auch zum Joggen erstanden wurden. Die starke Verlangsamung des Trends wird immer deutlicher, da die großen Marken für Laufschuhe wieder mehr Aufmerksamkeit auf die Kernbereiche richten.

Dagegen werden im Segment Natural Running die Produktpaletten und Farbauswahlen immer kleiner. Das heißt, Laufschuhe mit einer sehr hohen Mittelsohle und einem starken Schwerpunkt auf dem Dämpfen. Wie eingangs dieses Beitrags erläutert, steht der Tragekomfort bei vielen großen Marken von Laufschuhen im Mittelpunkt. Joggingschuhe wie der Adidas Ultra Boost sind auf eine sehr kräftige Polsterung angewiesen.

Andererseits hat Asics seinen in der WE 2015 vorgestellten 33-M-Maximalschuh bereits nach einer Spielzeit vom Stroh. Den zusätzlichen Nutzen aus dem Natural Running Trend zeigen die neuen Laufschuhe in der HW 2015 durch erhöhte Flexibilität, durchgehende Kontaktflächen im mittleren Fußbereich, reduzierte Sprengung in den Turnschuhen und noch fallendes Schuhnicht.

Für die Herbst-/Wintersaison 2015 wird es einige Preissteigerungen geben, die sich jedoch auf einige wenige Brands und Typen begrenzen werden. Die Laufschuhe werden oft als Allround-Sportschuhe und/oder Casual-Schuhe verwendet und dort spielen die Farben eine wichtige Funktion, die das Ganze weiter vorantreiben soll.

Mehr zum Thema